Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

twenty three

Und plötzlich warst du da, einfach so. Es ging so schnell und doch war es ein schleichender Prozess. Plötzlich warst du in meinem Leben und nicht nur dort. Du warst in meinen Gedanken, in meinem Smartphone und dann in meinem Wohnzimmer. Eigentlich begann alles in deinem Wohnzimmer, an dem Montag Abend vor fünf Monaten und eigentlich warst du auch schon immer da. Ehrlich gesagt, warst du schon von Anfang an in meinen Gedanken, manchmal, und irgendwann, irgendwann warst du dann auch in meinem Smartphone. Zwar lediglich in Form von sechs betrunkenen Herzen im Chat und deinem Name als Kontakt, aber du warst da. Hin und wieder haben wir uns kurzzeitig aus den Augen verloren, doch jedes Mal, wenn unsere Blicke sich trafen warst du wieder da und du bist geblieben, bis heute.  Heute bist du mein Guten-Morgen-Kuss, die überall verteilte Wäsche in der Wohnung, der erste Kaffee ans Bett, mein Netflix-Date, die zehn Minuten Sprachnachricht, der der meine Hand hält, mein Kissen, mein Bodyguard und …

Aktuelle Posts

space is just a word made up by someone who's afraid to get close

back to the future

fremde freunde, bekannte fremde

Mr. always right

stucked.

my love

sei wie schnee, schön aber kalt

write and die.