Dein Blick ist wachsam, als ob du angst hast das ich dir auf die Schliche komme. Als ob du mir was verheimlichst, ich habe dir vertraut, doch dieses Vertrauen war von einer auf die andere Sekunde weg. Einfach so, ich sehe dich an und erkenne dich nicht wieder, du bist mir fremd. So fremd wie noch nie zuvor.. 



"Tschau" ich tippe die Wörter ein und schließe unser Chatfenster, Tränen laufen mir übers Gesicht. Klar habe ich dich angelogen als ich sagte, dass es mir gut geht. Natürlich war es gelogen als ich dir versicherte, dass du dir keine Sorgen machen brauchst. Aber mir geht es immerhin schlecht wenn ich dich anlüge, du dagegen lügst mich an ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Ich bin eigentlich kein eifersüchtiger Mensch, ich war noch nie wirklich "Eifersüchtig" doch schlagartig ändert sich dies, für wie naiv hälst du mich eigentlich? Es tut weh so belogen zu werden, hinter meinem Rücken spielt sich eine ganz andere Welt ab. Ich stehe da und lächle doch innerlich liegt alles in Schut und Asche. Während du dich immer mehr von mir abwendest, gehe ich kaputt, bin seelisch tot, ausgelöscht. Nicht mehr lebendig. (c)

Kommentare

Beliebte Posts