Manchmal wünsche ich mich woanders hin
ganz weit weg von dieser Scheiße..


"Mir ist es scheiß egal was du machst, du kannst mich mal", deine Worte hallen in meinem Kopf. Sie scheinen immer lauter zu werden, ich halte mir die Ohren zu doch deine Stimme gibt nicht auf. Du schreist mich an, lachst mich aus. Ich wäre doch sowieso zu nichts gut und du bräuchtest mich nicht. Dieser Tag hat sich in meine Gedächtnis eingebrannt, ich durchlebe ihn immer und immer wieder. Mitten am Tag, in der Nacht, während einer Mathearbeit. Ich weiß noch genau wie du zu mir kamst, dein Blick hattest du auf den Boden gesenkt. Du konntest mir nicht in die Augen sehen. "Hey, ich muss mit dir reden" hast du gesagt und ich wusste genau worum es ging. Außer ein stummes "Ja" bekam ich keinen Ton raus, du hast mich kein einziges mal angesehen als du mir gesagt hast, dass es aus ist. Dass du dich in eine andere verliebt hast und dass wir ja Freunde bleiben können. Glaube mir, in diesem Moment hätte ich dir am liebsten eine gescheuert. Dir waren meine Tränen egal, du hast sie wahrscheinlich nicht einmal gesehen. Du warst zu beschäftigt damit dir Einkerbungen im Boden zu bestaunen, vielleicht hast du auch auf deine Schnürsenkel geschaut, wer weiß. Du warst ruhig, deine Stimme klang so als ob es dir leid tut. Ich hatte für eine Sekunde das Gefühl, dass es dir wirklich leid tut. Doch dann kam der Moment in dem ich meine Gefühle nicht mehr verstecken konnte, "Freunde?" schrie ich dich an. "Das ist nicht dein Ernst, willst du mich verarschen? Wie lange läuft das zwischen euch schon hä? Du bist so ein verdammtes Arschloch" nachdem ich diesen Satz gesagt hatte, bereute ich ihn auch schon wieder. "Entschuldigung.." murmelte ich, doch du fingst nur an zu lachen. Ich traute meinen Ohren nicht, du hast gelacht. Schallend, so laut, dass sich die anderen auf dem Schulhof umgedreht haben. "Du wagst es mich als Arschloch zu bezeichnen?" hast du gesagt und dabei weiter gelacht. "Du bist nichts wert, ich habe endlich eingesehen, dass du nur ein Haufen Dreck bist. Jämmerlich, erbärmlich ok? Du und deine Probleme sind mir sowas von egal. Nur weil ich jetzt glücklich bin und du nicht musst du hier nicht das arme kleine Mädchen raushängen lassen. Im Grunde genommen hast du es dir selbst versaut" waren das Letzte was du sagtest bevor du dich umgedreht hast und gegangen bist. Du hast mich einfach stehen lassen und in mir brach eine Welt zusammen.

Kommentare

Beliebte Posts