Ich will frei sein, high sein und das Leben genießen. Ich will lachen, so laut und so lange ich will, von mir aus auch schrill. Ich will rennen bis mir die Füße wehtun, ich will Rum. Auf dem roten Teppich gehen, Barfuß am besten. Ich will die Prominenz testen. Für einen Tag reich sein und in Sekt baden. Kaviar und Lachs, Champagner und Wein. Dann alles aufgeben, andere drauf heben. Arm wie eine Kirchenmaus sein, durch die Welt tingeln - ohne Plan vom Leben. Ungebunden, frei von Sünden. Heim kommen, zu wissen da werde ich aufgenommen. Mich zuhause fühlen, abkühlen. Umarmen wen ich will, egal zu welcher Zeit. Da sein für die Ewigkeit, den Gehweg von Schnee befreien. Sonne tanken, betrunken auf der Straße schwanken. Feiern solange ich will, mit wem ich will und wo ich will. Ich will lieben, heiß und innig. Intensiv und sinnig, ich will Leidenschaft aber nicht die die Leiden schafft. Ich will Sehnsucht, Lust und Begierde. Ich will sie nehmen diese Hürde, das Vertrauen schaffen, Frust ablassen. Ich will alles und nichts, auf einmal, stücken weise, nach und nach. Morgen, in zehn Jahren,  später, Gleich und doch sofort.



Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts