Sag mir, wohin führt dieser Weg?

Darf ich dir was anvertrauen? Ich habe angst, große angst. Angst vor dem was war, angst vor dem was sein wird. Angst davor die falschen Entscheidungen zu treffen, die falschen Wege zu gehen, den falschen Leuten zu vertrauen. Angst davor zu lieben und das Herz gebrochen zu bekommen, zu fallen und nie aufgefangen zu werden. Ich will niemandem weh tun, mich aber auch nicht für andere verbiegen. Ich will so sein können wie ich bin, denn nur dann bin ich ein real. Nicht perfekt sein, einfach echt sein. Ich höre eure Worte, doch sie dringen nicht zu mir durch. Ich leide, merkt ihr das? Kummer nagt am Herzen bis es bricht, soweit lasse ich es nicht kommen, nein. Ich will sicher sein, sicher sein das richtige zutun, es nicht zu bereuen. Mich zu freuen und wenn es nur die kleinen Dingen sind. Denn diese kleinen Dinge machen es unique, perfekt, einzigartig, lebendig. Lebenswert muss das leben sein, wann fangen wir dann endlich an zu leben?


Kommentare

  1. Hallo :)
    Wäre schön wenn du mich unter "CREDITS" oder ähnliches verlinken würdest, dein "LESER GADGET" ähnelt viel zu sehr meinem :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts