Tonight will be the night that i will fall for you, over again.

Du raubst mir den Atmen, den bloßen Verstand. Für mich gibt es nichts schöneres als dich und dein Lächeln, dieses wunderschöne Lächeln das in mir dieses wunderschöne Gefühl auslöst.

Ich sitze neben dir auf der Bank im Park, die Sonne scheint und die Menschen um uns herum genießen den Tag. Ich genieße auch etwas, dich. Mein Blick gleitet über die Menge und bleibt dann kurz an dir hängen. "Was ist?" fragst du mich und anstatt einer Antwort lächle ich dich nur an. "Guck mich nicht an" befiehlst du mir gespielt ernst und drehst deinen Kopf weg. Ich tue das selbe und noch im selben Moment spüre ich deinen Blick auf mir ruhen. "Dann guck du mich aber auch nicht an" gebe ich kichernd zurück. So sitzen wir stundenlang da, abunzu unterhalten wir uns über Dies und Jenes. Unauffällig rutsche ich immer ein Stückchen mehr an dich heran bis ich irgendwann dicht neben dir sitze und meinen Kinn vorsichtig auf deine Schulter lege um dir dabei zu zusehen wie du auf deinem Handy rum tippst. In diesem Moment waren wir unendlich, unendlich weit von einander entfernt, weil wir uns kaum kannten, und doch so nah weil diese Bindung von Minute zu Minute stärker wurde.

Wusstest du, dass ich mich genau in diesem Moment in dich verliebte? 
und ich tue es jedes Mal aufs neue wenn dein Blick mich trifft.


Kommentare

Beliebte Posts