halt zukunft warte bitte auf mich, ich bin noch nicht bereit.

Ich habe beschlossen dich aufzugeben, dich stehen zu lassen und uns wegzuwerfen. Ich werde nicht mehr an dich denken, dir aus dem Weg gehen. Ich lösche dich überall, blockiere dich. Streiche dich aus meinem Leben, aus meinen Gedanken, aus meinem Herzen. Die Gefühle werden ignoriert, verdrängt und wenn sie zurück kommen im Alkohol ertränkt. Ich habe es versprochen, mir habe ich es versprochen. Damit es besser wird, damit ich aufatmen kann. Ich treffe mich jetzt mit jemand anderem, vielleicht ist er nicht wie du aber genau aus diesem Grund, Ablenkung tut gut. Wenn ich durch seine braunen Augen nicht mehr an deine wunderschönen Blauen denken muss, weil seine braunen Haare mich nicht mehr an dein schönes Dunkelblond erinnern. Seine Hand fühlt sich ganz anders in meiner an, seine Umarmungen unterscheiden sich von deinen. Wenn er meine Stirn küsst macht sich ein anderes Gefühl in mir breit, ich weiß nur noch nicht ob es besser oder schlechter ist. Vielleicht muss ich mich noch viele Male mit ihm treffen um das zu spüren was ich bei dir gespürt habe, vielleicht werde ich es auch nie spüren. Egal Hauptsache weg, weg von dir. Weg von dem Schmerz, weg von den Vorwürfen, weg von den Streite, weg von den Sorgen. Hallo Leben, ich bin zurück! 
leichter gesagt als getan.


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts