sich scheinbar gemeinsam im finden verloren.

Rufe dein Chatfenster bei Whatsapp auf, letzer Kont. heute, 19:34. Plötzlich, online. Herzklopfen, ich fange an zu zählen, elf Sekunden. Letzer Kont. heute, 21:24. Wieder einmal vergeblich auf das "schreibt.." gewartet, die Hoffnung schwindet. Keine Nachricht, kein Wort, kein gar nichts. Ich lege mein Handy weg, unterdrücke das gemischte Gefühl aus Wut und Trauer. Fange an zu schreiben, schreiben tut gut. Schreiben befreit, lässt mich klar denken. Schreiben ist die beste Therapie für mich, manchmal schreibe ich nur für dich. Damit du es liest, damit du dich angesprochen fühlst. 
Gute Nacht.


Kommentare

  1. so gehts mir auch immer bei whatsapp..

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. oha hammer blog und hammer texte, echt sehr cool :)
    mir gefällt dein Style wie du postest usw sehr gut.
    hast du Lust auf ne Blogvorstellung?
    Voilà :
    http://ceresa-cesontdeux.blogspot.de/2012/07/forever-alone-blgvrstllngn.html

    Ganz viele Grüße & schau mal vorbei

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts