do you know how it hurts when a fairytail burns?

Wenn ich zurück blicke erkenne ich dich nicht mehr, du bist in der Menge meiner Vergangenheit unter gegangen. Ich habe vergessen wie du riechst, deine Stimme klingt nicht mehr so schön in meinem Ohr. Ich sehe dein Lachen nicht mehr vor mir, ich habe vergessen wie es ist dir zuzuhören. Ich denke noch oft an dich, meistens verbiete ich es mir jedoch wieder. Es mag sein, dass ich auf dem besten Weg bin dich zu vergessen, ob ich es will ist dann die andere Frage. Es wäre vielleicht besser dich zu vergessen, aber für wen wäre es besser? Für mich oder eher doch für dich? Ich habe diese Wut in mir, wenn ich könnte würde ich dir am liebsten ins Gesicht schreien. Ich hasse dich für deine Selbstgerechtigkeit, dafür, dass du mich bewusst ignorierst. Für die ganzen Monate die ich nun schon in Ungewissheit lebe, wieso tue ich mir das eigentlich an? Manchmal könnte ich kotzen, diese ganzen Gefühle einfach auskotzen. Am besten dir direkt vor die Füße, aber wahrscheinlich würdest du es nicht mal dann verstehen. Tut mir leid für diese Wortwahl, ziemlich un-feminin ich weiß, mir jedoch egal. Sieh verdammt nochmal ein, dass ich kämpfe und wenn dir das egal sein sollte, dann sag es mir, damit ich endlich damit aufhören kann. Sei dir nur im klaren darüber, dass ich das eigentlich gar nicht will, dass ich will das alles wieder gut wird. Eigentlich dachte ich ja immer, du willst das auch. Hab ich mich wirklich so in dir getäuscht?




Kommentare

  1. Du sprichst mir aus dem Herzen. Wunderschöner Text, wie immer :)) <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts